5. Oktober 2022

camarguegestuet-rhedebruegge

Die Blogseite für jeden

Zahnarzt

5 min read

Von wenigen Ausnahmen abgesehen, führt der Studentenzahnarzt die gesamte erforderliche zahnmedizinische Versorgung des ihm zugewiesenen Patienten durch und übernimmt somit die Position eines Allgemeinmediziners oder Hauszahnarztes. Die Studierenden werden in ihrer Entwicklung als klinische Leistungserbringer durch das Mentorenprogramm der Fakultät unterstützt und angeleitet. Die orale Medizin ist das Fachgebiet der Zahnmedizin, das sich mit der Versorgung medizinisch komplexer Patienten durch die Integration von Medizin und oraler Gesundheitspflege befasst.

Der Prothetiker verwendet künstliche Zähne oder Kronen, um die fehlenden oder extrahierten Zähne zu ersetzen. Der Prothetiker beschäftigt sich auch intensiv mit dem Ersatz von Zähnen durch Zahnimplantate. Darüber hinaus arbeiten speziell ausgebildete Prothetiker mit Patienten mit Kopf- und Halsdeformitäten und ersetzen fehlende Teile des Gesichts und der Kiefer durch künstlichen Ersatz. Ein Radiologe ist ein Facharzt für Mund- und Kieferheilkunde, der sich auf die Anfertigung und Auswertung aller Arten von Röntgenbildern und -daten spezialisiert hat, die für die Diagnose und Behandlung von Krankheiten, Störungen und Zuständen im Mund- und Kieferbereich verwendet werden. Ein Zahnarzt, der auch als Zahnchirurg bezeichnet wird, ist ein Fachmann im Gesundheitswesen, der sich auf Zahnmedizin spezialisiert hat. Das Team des Zahnarztes unterstützt ihn bei der Erbringung von Leistungen im Bereich der Mundgesundheit.

Die zusätzliche Ausbildung konzentriert sich auf die Behandlung der sich entwickelnden Zähne eines Kindes, das Verhalten des Kindes, das körperliche Wachstum und die Entwicklung sowie die besonderen Bedürfnisse der Kinderzahnheilkunde. In der Regel sind drei oder mehr Jahre Grundstudium plus vier Jahre Zahnmedizinstudium erforderlich, um die Ausbildung zum Allgemeinzahnarzt abzuschließen. Nach Abschluss ihrer Ausbildung müssen Zahnärzte sowohl eine strenge nationale schriftliche Prüfung als auch eine staatliche oder regionale klinische Zulassungsprüfung ablegen, um Zahnarzt Magdeburg praktizieren zu können. Um ihre Approbation zu behalten, müssen sie für den Rest ihrer Laufbahn Fortbildungsanforderungen erfüllen, damit sie über die neuesten wissenschaftlichen und klinischen Entwicklungen auf dem Laufenden bleiben. Zum Kieferorthopäden, Parodontologen oder Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen, ist eine zusätzliche postgraduale Ausbildung erforderlich. Als Zahnarzt/Ärztin fühlen Sie sich wohl in der Leitung eines Teams von Zahnärzten und Zahnärztinnen, helfen Patienten bei der Verbesserung ihrer Mundgesundheit und bilden sich ständig weiter.

Kompetenz bedeutet, dass eine Person über die erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Werte verfügt, um den Patienten, für die sie verantwortlich ist, unabhängig und beständig eine qualitativ hochwertige Versorgung zu bieten. Wie alle Ärzte müssen auch Zahnärzte für ihre Tätigkeit umfassend ausgebildet werden. Die ersten beiden Jahre der zahnärztlichen Ausbildung finden im Klassenzimmer und im Labor statt. In den letzten beiden Jahren arbeiten Zahnärzte unter der Aufsicht einer zugelassenen zahnärztlichen Schule mit Patienten. Mit dem charakteristischen Doctor Mastery Program von Heartland Dental können Sie Ihre berufliche Laufbahn noch weiter vorantreiben. Im DMP, einem umfassenden Fünf-Jahres-Programm, das allen von Heartland Dental unterstützten Zahnärzten offen steht, trainieren Sie fortgeschrittene klinische Fähigkeiten an der Seite von erfahrenen Klinikern und Geschäftsleuten.

Zum zahnärztlichen Team gehören Zahnarzthelferinnen, Dentalhygienikerinnen, Zahntechniker und manchmal auch Zahntherapeuten. Zahnärzte und Kieferorthopäden sind Ärzte, die sich auf die Mundgesundheit spezialisiert haben. Ärzte, die allgemeine Zahnmedizin studieren, sind für die Diagnose und Behandlung von Erkrankungen des Zahnfleischs, der Zähne, der Zunge und des Mundes ausgebildet. Seit mehr als 40 Jahren bildet die CU Dental kompetente und einfühlsame Zahnärzte aus, und zwar durch eine qualitativ hochwertige Ausbildung, die auf jeden unserer erfolgreichen Absolventen zugeschnitten ist. Durch die Kombination von Unterricht und klinischer Ausbildung beherrschen die Studenten die Fähigkeiten, die für eine umfassende zahnmedizinische Versorgung erforderlich sind, und werden zu führenden Vertretern in ihrem Fachgebiet. Die Verabreichung von Vollnarkosen, ist in den USA eine postdoktorale Ausbildung gesetzlich vorgeschrieben.

Das erste AS-Jahr ist eine Mischung aus dem DMD-Lehrplan für das zweite und dritte Jahr. In den didaktischen und vorklinischen Laborkursen wird der vorherige Unterricht in den klinischen und verhaltensbezogenen Wissenschaften sowie in den für die Patientenversorgung erforderlichen zahnmedizinischen Techniken wiederholt und ergänzt. Das vierte Jahr ist so konzipiert, dass die Studierenden durch die fortgesetzte Betreuung von Patienten erhebliche Fortschritte bei der Erlangung klinischer Kompetenz machen können. In diesem Jahr haben die Studierenden die Möglichkeit, ihren besonderen Interessen nachzugehen, z. Zusammengenommen bietet der Lehrplan des dritten und vierten Studienjahres den Studierenden die Möglichkeit, hervorragende Leistungen in der klinischen Patientenversorgung zu erbringen.

Die große Mehrheit der neuen Zahnärzte tritt nach ihrem Abschluss direkt in die Praxis ein, während sich ein kleiner, aber wachsender Prozentsatz von Zahnärzten für ein Residency-Programm bewirbt. Einige Residency-Programme bilden Zahnärzte in fortgeschrittener allgemeiner Zahnheilkunde aus, wie z. General Practice Residencies und Advanced Education in General Dentistry Residencies, allgemein als GPR und AEGD bezeichnet.

Das DCMC arbeitet mit örtlichen Organisationen zusammen, die Patienten an uns überweisen, darunter die Sozialdienste und das Gesundheitsamt von Door County. Je nach Ihren Bedürfnissen können Termine mehrere Stunden dauern und mehrere Besuche erfordern. Wenn Sie einen Zahnarzt suchen, werden Sie feststellen, dass die meisten mit „DDS“, manche aber auch mit „DMD“ aufgeführt sind. Beide Bezeichnungen bedeuten dasselbe – Ihr Zahnarzt hat einen Abschluss an einer anerkannten zahnmedizinischen Hochschule gemacht. Die Universitäten legen fest, welcher Abschluss verliehen wird, aber für beide Abschlüsse gelten die gleichen Lehrplananforderungen. Ein Oralpathologe untersucht die Ursachen von Krankheiten, die die oralen Strukturen sowie Teile von Gesicht und Hals verändern oder beeinträchtigen.

In diesem neuen System gehören alle Doktoranden zu einem Doktorandenprogramm innerhalb einer Doktorandenschule. FINDOS Helsinki – Doctoral Programme in Oral Sciences – ist ein Programm der Doctoral School in Health Sciences. Das Royal Australasian College of Dental Surgeons ist eine postgraduale Einrichtung, die sich auf die postgraduale Ausbildung von Allgemeinmedizinern und Fachzahnärzten konzentriert. Zusätzliche postgraduale Qualifikationen können über das College erworben werden, nachdem der Kandidat die Primärprüfung und die Abschlussprüfung absolviert hat. Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfungen und Erfüllung der Anforderungen des College wird dem Kandidaten der Titel Fellow of Royal Australasian College of Dental Surgeons verliehen. Für die Fachzahnärzte ist der Prüfungsweg ähnlich, und die klinisch-mündlichen Prüfungen kurz vor Abschluss der Facharztausbildung führen zur Verleihung des Titels Member of Royal Australasian College of Dental Surgeons in Special Field Stream (MRACDS ).